SG Italia löst Spielgemeinschaft auf

Von Gabi Wesp-Lange

 

 

Genau ein Jahr ist es her, dass sich Italia Groß-Gerau und Italia Nauheim zu einer Fußball-Spielgemeinschaft zusammengeschlossen haben. Auf drei Jahre, so verkündeten die Vereinsvorstände damals noch optimistisch, sei die Zusammenarbeit angelegt. Doch nun ist das Projekt zu Ende.

 

Nur zwei Nauheimer in der ersten Mannschaft

 

„Wir haben einfach nicht genug Spieler“, bekennt Vincenzo Casali, Nauheims langjähriger Vorsitzender, und fügt hinzu: „Am Anfang waren wir sieben, acht Spieler. Aber davon sind bis Saisonbeginn nur zwei übrig geblieben. Und danach kamen keine mehr dazu. Das macht dann einfach keinen Sinn, eine Spielgemeinschaft zu haben. Fünf, sechs Leute bräuchten wir schon. Aber so habe ich dem Verband mitgeteilt, dass wir die Zusammenarbeit mit Italia Groß-Gerau wieder beenden.“

 

Gianni Tomasulo bedauert das. „Wir hätten die Spielgemeinschaft gerne fortgeführt“, betont der Pressesprecher von Italia Groß-Gerau. „Aber die Statuten besagen halt, dass es genug Spieler von beiden Seiten braucht. Von Italia Nauheim hatten wir jedoch in der ersten Mannschaft nur zwei und in der zweiten Mannschaft gar keine.“ In der kommenden Runde wird sein Verein deshalb mit seinen beiden Teams in der A- und C-Liga wieder allein als Italia Groß-Gerau an den Start gehen.

 

Für Italia Nauheim bedeutet dies allerdings nicht das Ende. „Wir bleiben ein eigenständiger Verein“, versichert Vincenzo Casali. Auch wenn der Aktivenbereich darnieder liegt, blickt er mit Zuversicht in die Zukunft, „denn wir haben ja angefangen, eine Jugend aufzubauen.“

 

Früherziehung für Kindergartenkinder

 

Vor zwei Jahren rief der Vorsitzende zusammen mit Pierosario Finocchiaro eine Gruppe mit Kindern ins Leben, „die aus dem Kindergarten kommen und bei uns eine fußballerische Früherziehung erhalten”, wie Casali erklärt. In der kommenden Saison werden die kleinen Kicker nun erste Erfahrungen im Spielbetrieb sammeln. „Wir haben eine Bambinimannschaft gemeldet”, erklärt der Klubchef stolz.

 

Damit schickt die 1987 gegründete Italia Nauheim in ihrer fast 30-jährigen Vereinsgeschichte zum ersten Mal ein Jugendteam ins Rennen. Und für weiteren Nachwuchs sei gesorgt: „Am Samstag trifft sich jetzt eine Gruppe mit Drei- bis Sechsjährigen, die neu anfangen. Unsere Küken-Gruppe.”

Kommentar schreiben

Kommentare: 0